Dr. Martin Scharf Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie, 1060 Wien

Gastroskopie / Endoskopie Wien - Dr. Scharf
Sanfte Gastroskopie und Koloskopie

Terminvereinbarung

Online: Termin jetzt vereinbaren
Tel: +43 1 5854000
E-mail: ordination@drscharf.at
Rahlgasse 1/12, 1060 Wien
Mo. - Fr. 9:00 - 20:00 Uhr
Wahlarzt und Privat, keine Kassen

Startseite   /   Gastroskopie / Magenspiegelung

Gastroskopie (Magenspiegelung)

Die Gastroskopie (genauer Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) ist eine Untersuchung, bei der mit einem flexiblen Endoskop (dem Gastroskop) Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm unter direkter Sicht untersucht und gegebenenfalls unmittelbar Gewebsproben oder Polypenabtragungen durchgeführt werden können.

Wann ist eine Gastroskopie notwendig?

Eine Gastroskopie sollte bei Sodbrennen, Schluckbeschwerden, unklaren Oberbauchbeschwerden, Blutarmut und Eisenmangel sowie bei Verdacht auf Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür bzw. Karzinom des Magens durchgeführt werden.

Wie wird die Magenspiegelung durchgeführt?

Gastroskopie, Magenspiegelung WienIn meiner Ordination wird die Magenspiegelung routinemäßig mit Sedierung (Dämmerschlaf) mittels starker Beruhigungs-Schlafmittel durchgeführt: die allermeisten Patienten verschlafen damit ihre Untersuchung. Die Magenspiegelung erfolgt in Linksseitenlage. Das Gerät wird, mit einem Gleitmittel versehen, über Mund und Speiseröhre in Magen und Zwölffingerdarm eingeführt. Es werden routinemäßig Gewebsproben entnommen (z.B. um eine Infektion mit Helicobacter pylori festzustellen). Die Untersuchung dauert durchschnittlich 10 Minuten.
Nach der Untersuchung schläft der Patient im Aufwachraum etwa 60 Minuten aus, nur selten ist ein Gegenmittel zur Sedierung erforderlich um wieder vollkommen aufzuwachen.

Was passiert bei der Gastroskopie?

Während der Untersuchung wird die Schleimhaut von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mittels Gastroskop genau begutachtet. Bei Verdacht auf entzündliche oder tumoröse Veränderungen können schmerzlos Gewebsproben entnommen werden. Weiters kann der Arzt Blutungen stillen und Polypen (Schleimhautgewächse) abtragen.

Ist die Gastroskopie schmerzhaft?

Nein, wir bieten in unserer Ordination die sanfte Gastroskopie (sanfte Magenspiegelung) an. Der Patient erhält vor der Untersuchung eine starke Beruhigungsspritze, wodurch die meisten Patienten ihre Untersuchung „verschlafen“. Atmung und Kreislauf werden während der Untersuchung mittels Pulsoximeter überwacht

Gibt es Alternativen zur Magenspiegelung?

Das Magenröntgen ist eine mögliche Alternative zur Magenspiegelung. Vorteile des Magenröntgens sind die Beurteilung von Speiseröhren- und Magenmotilitätsstörungen.
Nachteile des Magenröntgens sind die wesentlich ungenauere Beurteilbarkeit der Schleimhaut: im Gegensatz zur Magenspiegelung erlaubt das Magenröntgen nur eine indirekte Ansicht der Schleimhaut; die fehlende Möglichkeit der Biopsieentnahme und Abtragung von Polypen bzw. fehlende Interventionsmöglichkeit sind weitere Nachteile des Magenröntgens im Vergleich zur Magenspiegelung.

Wie erfolgt die Vorbereitung zur Gastroskopie?

Sie dürfen sechs Stunden vor einer Gastroskopie nichts mehr essen und vier Stunden vor der Untersuchung nichts mehr trinken. Bitte informieren Sie mich über etwaige blutverdünnende Medikamente. Nach der Untersuchung sollten Sie noch 60-90 Minuten zur Überwachung in unserem Ruheraum ausruhen und 24 Stunden nach der Untersuchung nicht selbständig ein Fahrzeug lenken.

Wo findet die Gastroskopie statt ?

Ihre Magenspiegelung findet einen Stock über der Ordination Rahlgasse 1/12 in Top 16 statt. Dort habe ich ein gastroenterologisches Untersuchungszentrum eingerichtet, welches über einen 27 m2 großen Untersuchungsraum (zertifizierter Eingriffsraum), modernst adaptiert und vollklimatisiert, 2  Abliegeräume unmittelbar neben dem Untersuchungsraum zur optimalen Überwachung der Patienten und einen hellen, großzügigen Warteraum für Begleitpersonen, verfügt.
Alle Untersuchungen werden in angenehmen und entspannten Ambiente in Sedierung durchgeführt.

Auf Ihren Wunsch oder bei Abtragung großer Polypen führe ich die Magenspiegelung ambulant oder stationär in einem Privatspital (Rudolfinerhaus oder Döblinger Privatklinik) durch.

Magenspiegelung und Hygiene

Unsere Gastroskope werden nach jeder Untersuchung von einer diplomierten Krankenschwester/Pfleger vorgereinigt und auf Schäden überprüft. Anschließend wird das Gastroskop in einer chemothermischen Waschmaschine bei 55 Grad mit geeigneten Wasch –und Desinfektionsmitteln von Rückständen gereinigt und desinfiziert. Jeder Reinigungsvorgang wird überwacht und dokumentiert; regelmäßige bakteriologische Überprüfungen der Endoskope bestätigen die Effektivität dieser Maßnahmen.

Download: Vorbereitung Gastroskopie