Dr. Martin Scharf Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie, 1060 Wien

Gastroskopie / Endoskopie Wien 1060 - Dr. Scharf
Sanfte Gastroskopie und Koloskopie

 +43 1 585 4000

ordination@drscharf.at

 Rahlgasse 1/12, 1060 Wien

Ordination: Mo. – Fr. 8:30 – 20:00 Uhr

Wahlarzt und Privat, keine Kassen

Startseite   /   Koloskopie / Darmspiegelung

Koloskopie (Darmspiegelung)

Die Koloskopie (Darmspiegelung) ist eine Untersuchung, bei der mit einem flexiblen Endoskop (dem Koloskop) Dickdarm und meist auch der letzte Teil des Dünndarmes (terminale Ileum) unter direkter Sicht untersucht und gegebenenfalls unmittelbar Gewebsproben oder Polypenabtragungen durchgeführt werden können.

Verschlafen Sie Ihre Darmspiegelung, kompetente Hilfe bei Bauchbeschwerden

Unklare Bauchbeschwerden sollten weiter abgeklärt werden, um die Beschwerden rasch zu behandeln und damit mögliche Komplikationen zu verhindern: vereinbaren Sie bald einen Termin in meiner Ordination; bitte planen Sie zumindest 40 Minuten für die Erstordination ein und bringen Sie alle Vorbefunde mit. Es ist mir wichtig, die zielführende Diagnostik und Ihre optimale Behandlung mit Ihnen gemeinsam ausführlich zu besprechen.
Bitte zögern Sie nicht, unklare Bauchbeschwerden, Änderungen der Stuhlgewohnheiten, Blutbeimengungen am Stuhl in unserer Ordination mit einer Koloskopie abklären zu lassen, denn: 90 Prozent aller Erkrankungen an Darmkrebs könne durch eine zeitgerechte sanfte Koloskopie verhindert werden!

Wann ist eine Koloskopie notwendig?

Eine Koloskopie (Darmspiegelung) wird zur Abklärung bei unklaren Bauchbeschwerden, Blutarmut und Eisenmangel, Änderung der Stuhlgewohnheiten oder Blutbeimengung zum Stuhl, unklarer Gewichtsabnahme und Verdacht auf Darmkrebs sowie als Vorsorgeuntersuchung (Vorsorge-Koloskopie) durchgeführt.
Ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung bekannt, sollten ab einer Erkrankungsdauer von zehn Jahren jährliche Darmspiegelungen durchgeführt werden.

Ist die Koloskopie (Darmspiegelung) schmerzhaft?

Wir bieten in unserer Ordination in Wien die sanfte Koloskopie (sanfte Darmspiegelung) an. Der Patient erhält vor der Untersuchung eine starke Beruhigungsspritze, wodurch die meisten Patienten ihre Untersuchung „verschlafen“. 

Dadurch ist die Darmspiegelung für die allermeisten Patienten nicht schmerzhaft. Beruhigende Hintergrundmusik, angenehmes Ambiente und unser professionelles Team gestalten Ihre Darmspiegelung so angenehm wie nur möglich.
Atmung und Kreislauf werden während der Untersuchung mittels Pulsoximeter überwacht.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in meiner Ordination

Was passiert bei der Koloskopie?

Darmspiegelung, Koloskopie Wien

Während der Untersuchung werden alle Anteile des Dickdarmes und der Übergang zum Dünndarm (terminales Ileum) mit einem Videoendoskop begutachtet. Bei veränderter Schleimhaut werden schmerzlos Gewebsproben entnommen und anschließend histologisch untersucht.
Gleichzeitig können Polypen (Schleimhautgeschwülste) mittels einer elektrischen Schlinge abgetragen werden (Polypektomie). Es gibt – je nach Gewebeart – verschiedene Polypen: in den meisten Fällen sind es gutartige Adenome. Adenome können jedoch wachsen und sich im Verlauf von Jahren zu Dickdarmkrebs entwickeln.

Wie erfolgt die Vorbereitung zur Koloskopie?

Ziel der Vorbereitung ist es, die Schleimhaut des Dickdarms ohne Stuhlbeschlag einsehen zu können. Dies ist Voraussetzung um auch kleinste, flache Veränderungen der Darmschleimhaut zu erkennen.

Bitte trinken Sie drei Tage vor der Untersuchung reichlich Flüssigkeit (2-3 l). Vermeiden Sie bitte sogenannte Körndlkost (z.B. Müsli, Trauben….), da die Körner den Saugkanal des Endoskops verstopfen können.

Am Tag vor der Untersuchung essen Sie bitte nur flüssig/breiige Kost; am Untersuchungstag selber trinken Sie Flüssigkeiten bitte nur bis 2 Stunden vor der Koloskopie; essen Sie am Untersuchungstag bitte nicht.

Am Vortag bzw. Vormittag des Untersuchungstages (abhängig vom Untersuchungszeitpunkt) müssen Sie das Abführmittel trinken; die Wahl des Abführmittels erfolgt individuell um die Vorbereitung Ihnen anzupassen: abhängig davon, ob Sie „geschmacksempfindlich“ sind oder Schwierigkeiten beim Trinken größerer Mengen Flüssigkeit haben, wähle ich das für Sie optimale Abführmittel aus. Das Abführmittel sollte in zwei Portionen mit zumindest sechs Stunden Abstand getrunken werden; das macht es für Sie angenehmer und die Vorbereitung wird wirkungsvoller.

Die Trinkphase sollte 6 Stunden vor Untersuchungsbeginn beendet sein.

Für die Koloskopie benötigen Sie einen Blutgruppenausweis, Blutbild, Blutgerinnung und eine unterschriebene Einwilligungserklärung. Die Einnahme von die Blutgerinnung beeinflussenden Medikamenten besprechen wir im Rahmen des Vorgesprächs. Anschließend an die Untersuchung sollten Sie sich 60-90 Minuten Zeit zum „Ausschlafen“ in unserem Ruheraum nehmen. Sie dürfen am Untersuchungstag selber kein Fahrzeug lenken, eine Begleitung für den Heimweg ist sinnvoll.

Download: Patienteninformation Vorbereitung Koloskopie

Wo findet die Koloskopie statt ?

Ihre Darmspiegelung findet einen Stock über der Ordination Rahlgasse 1/12, 1060 Wien in Top 16 statt. Dort habe ich ein gastroenterologisches Untersuchungszentrum eingerichtet, welches über einen 27 m2 großen Untersuchungsraum (zertifizierter Eingriffsraum), modernst adaptiert und vollklimatisiert, 2  Abliegeräume unmittelbar neben dem Untersuchungsraum zur optimalen Überwachung der Patienten und einen hellen, großzügigen Warteraum für Begleitpersonen, verfügt.

Op koloskopie / gastroskopie wien

Alle Untersuchungen werden in angenehmen und entspannten Ambiente in Sedierung durchgeführt.

Auf Ihren Wunsch oder bei Abtragung großer Polypen führe ich die Darmspiegelung ambulant oder stationär in einem Privatspital (Rudolfinerhaus oder Döblinger Privatklinik) durch.

Koloskopie und Hygiene

Unsere Koloskope werden nach jeder Untersuchung von einer diplomierten Krankenschwester/Pfleger vorgereinigt und auf Schäden überprüft. Anschließend wird das Koloskop in einer chemothermischen Waschmaschine bei 55 Grad mit geeigneten Wasch –und Desinfektionsmitteln von Rückständen gereinigt und desinfiziert. Jeder Reinigungsvorgang wird überwacht und dokumentiert; regelmäßige bakteriologische Überprüfungen der Endoskope bestätigen die Effektivität dieser Maßnahmen.

Wir führen die sanfte Koloskopie nach den Kriterien der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie (ÖGGH) durch.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in meiner Ordination